x
x
Sepp DeppPrämie für Falschangaben zur Geschichte
Groß/klein Ein Suchwort von mindestens 3, höchstens 30 Zeichen
xMobile
x Der Verfasser auf Facebook
x Der Verfasser auf Twitter
Report

Komödienstadl: Erfahrungen mit der Publikation von Sepp Depp

xEs liegt in der Natur menschlicher Freiheit, daß sie ebenso offen ist für die Möglichkeiten zum Guten wie zum Gegenteil. Das erste will man fördern, das zweite nicht.

Wie man aber das eine vom anderen unterscheidet, ist ebenfalls Gegenstand freier Willensentscheidung. Fehlt der ein vernünftiger Maßstab im Urteil, wird alles relativ. Das umso häufiger, je mehr sich Maßstäbe auf willkürlich definierte Muster von Meinungsfeinden beschränken, und wenn gegen sie alles erlaubt ist.

Meinungsdirigismus mit allen Mitteln wird Lebensinhalt derartigen Ringens um Freiheit, die sich so selbst abschafft. Sie besteht dann nur noch in der Übereinstimmung mit dem, was herrschende Beurteiler erlauben. Ein Diktator würde dazu freundlich nicken und bekräftigen, daß er es schon lange ebenso hält.

Sepp Depp Artikel sind ein Beispiel dafür, daß nicht einmal das Beurteilen erlaubt ist, sofern es nicht mit der herrschenden Meinung übereinstimmt. Es gab mancherlei Einflüsse, diese Seiten hier aus der Öffentlichkeit verschwinden zu lassen ("Muß man denn über diese Dinge reden?"). Eher zufällige oder technische Probleme runden das Bild eines Komödienstadls ab in kindischer Meinungskultur, die mangels vernunftgeleiteter Maßstäbe nur noch meint, daß Freiheit ihr Ziel und Inhalt sei.

In einzelnen Beispielen aus dem Tagesgeschehen gehen dem auch Meldungen nach, die gesammelt werden im Themenblock "Kontro-Vers".

  Report-1     Report-2     Report-3     Report-4     Report-5  
+ReportDisput+
 
16.10.2018-01 Impressum 2,31
x
System: PUBLIU
Sepp Depp: Prämie für Falschangaben zur Geschichte: Redaktionell ausgewählte Webseite auf onlinestreet.de
Sepp Depp: Prämie für Falschangaben zur Geschichte: Redaktionell ausgewählte Webseite auf wogibtes.info

 

®